Don Camillo Montmirail

Die persönliche Erfahrung, das Einüben und die Auseinandersetzung mit dem eigenen geistlichen Weg befähigen, Menschen auf ihrem Weg zu begleiten.

Zielpublikum: Berufsleute, Gemeindemitglieder, in der Kirche engagierte Mitarbeitende
Kursgröße: 10 – 16 Teilnehmende
Ort: Stadtkloster Segen, Schönhauser
Allee 161, 10435 Berlin

Inhalte
Grundlagen-Modul I
Bibel und Betrachtung
Freitag, 27.9.2019, 19.00 Uhr bis Sonntag, 22.10.2019, 14.00 Uhr

Grundlagen-Modul II
Geistliche Biographie und Gottesbild
Freitag, 14.2.2020, 19.00 Uhr bis Sonntag, 16.2.2020, 14.00 Uhr

Drei Kurzmodule
Gespräche sind wie Hebammen
Freitag, 22.11.2019 bis Samstag, 23.11.2019
Straßenexerzitien
Freitag, 24.4.2020 bis Samstag, 25.4.2020
Lied, Tanz und Feiern
Freitag, 12.6.2020 bis Samstag, 13.6.2020
jeweils Freitag-Abend, 19.00 bis Samstag-Abend, 18.30 Uhr

Vier Austausch-Abende
ein Abend im Oktober 2019
ein Abend im Januar 2020
ein Abend im März 2020
ein Abend im Mai 2020
jeweils Freitagabend, 19.00 bis 21.30 Uhr

Zeitraum Herbst 2019 – Sommer 2020

Wir bieten einen Jahreskurs an, der zwei Grundlagenmodule, drei Kurzmodule und vier Austauschabende umfasst.
Die Kurszeiten umfassen: Einführung ins Thema, Üben in Gruppen, gemeinsames Meditieren, Austausch in der Gruppe, gemeinsame Mahlzeiten und gottesdienstliches Feiern.
Von den Teilnehmenden erwarten wir die verbindliche Teilnahme an den Ausbildungseinheiten, geistliches Üben durchs Jahr hindurch, Lektüre zu Hause und die Bereitschaft, sich selber begleiten lassen. Wir führen ein Vorgespräch, um Erwartungen und Eignung zu klären.
Gott teilt sich dem Suchenden durch biblische Texte, Lieder Zeugnisse anderer Christen oder/und Erfahrungen mit. Geistlich begleiten bedeutet, dass wir eine kontemplative Grundhaltung einüben, aus der heraus wir «mitgehen». Deshalb bearbeiten wir auch Themen wie z.B.die eigene geistliche Biographie, unterschiedliche Arten von Glaubenserfahrungen, Hindernisse für eine kontemplative Grundhaltung, Gesprächsführung.

Kosten: Kursgebühr € 425,00

Anmeldung: erbeten bis zum 30. Juni 2019 an Barbara Schubert-Eugster
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 030 443 196 57

Wir freuen uns, wenn Sie sich mit uns auf den Weg machen. Alle Informationen sowie weitere zu den Durchführenden finden Sie auf dem Flyer.

Foto Die Prinzen3.jpg

Am 8. September 2019 gastieren die Prinzen im Stadtkloster Segen und unterstützen die Turmsanierung

Am Sonntag, 8. September 2019 um 18 Uhr wird die Popgruppe "Die Prinzen" ein Konzert in der Segenskirche geben, die seit 2007 das Projekt Stadtkloster Segen beherbergt. Ein Teil des Ticket-Erlöses wird der Restaurierung des maroden Glockenturmes zugutekommen.

Die Zuschauer erwartet im neuen Programm neben allen großen Hits der "Prinzen" im Akustik-Gewand auch bisher noch nicht dargebotenes Repertoire von Prinzen-CDs und als Reminiszenz an die bereits erwähnte Zeit in den Knabenchören oft auch mindestens ein klassisches, sakrales Werk. Durch die Einmaligkeit der 5 a-cappella-Stimmen, teilweise mit modernem Popsound gemischt und durch eine Vielzahl akustischer Instrumente unterstützt, wird ein Konzert der "Prinzen" zum unvergesslichen Erlebnis.

Das Konzert ist ausverkauft.

Die Pressemitteilung zum Konzert finden Sie hier.

Stadtkloster Segen
Schönhauser Allee 161, 10435 Berlin
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 030 44 03 77 39

Biblische und geschichtliche Tage im Stadtkloster Segen

Wir gedenken gemeinsam der jüngeren deutschen Geschichte. Der 9. November ist dafür ein passendes Datum: Mehrere geschichtliche Ereignisse sind mit diesem Tag verbunden, die Pogromnacht (1938) und der Mauerfall (1989) sind die bekanntesten davon.
Dabei legen wir den Fokus auf das Thema Zivilcourage. Eine biblische Geschichte bildet den Rahmen: Der Hofbeamte Ebed-Melech setzt sich für den unbequemen Propheten Jeremia ein, der in eine Zisterne geworfen wurde. Ebed-Melechs Zivilcourage hat Erfolg, er kann Jeremia retten.

Impulse zum Thema, Austausch, gemeinsame Gebete und Mahlzeiten, sowie Stille und Meditation prägen die Tage.
Der spätere Nachmittag und Abend kann individuell gestaltet werden. Berlin bietet viele Möglichkeiten...

Beginn der Tagung
Donnerstag, 7.11.2019
18.00 Uhr

Ende der Tagung
Sonntag, 10.11.2019
ca. 14.30 Uhr

Programm:

  • Morgengebet, Frühstück
  • Impuls, Gesprächsgruppe
  • Mittagsgebet, Mittagessen
  • Besuch geschichtlicher Orte
  • Abendmeditation
  • Nachtgebet
  • ökumenischer Gottesdienst am 10. November an der Mauergedenkstätte

Preis pro Person:
€ 250,00 (DZ) (zzgl. City-Tax)
€ 320,00 (EZ) (zzgl. City-Tax)
€ 320,00 (EZ) (zzgl. City-Tax)
Ermäßigungen möglich

Im Preis inbegriffen sind drei Übernachtungen mit Frühstück, das Abendessen am Donnerstag und die Mittagessen am Freitag und Samstag sowie das inhaltliche Programm.
Der Aufenthalt im Gästehaus des Stadtklosters kann vor oder nach der Tagung individuell verlängert werden.

Stadtkloster Segen
Schönhauser Allee 161
10435 Berlin
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 30 44 03 77 39

Alle Informationen finden Sie zusammengefasst auf dem Flyer.

     

Vom 1. August – 15. Septemer 2019

ist ein möbliertes Zimmer in der Zweier-WG im Stadtkloster Segen frei.

Bad und Küche teilst Du Dir mit dem Zimmernachbarn.
Die Miete beträgt € 600 für die gesamte Zeit. Wasser, Strom, Heizung und Internetanschluss sind inbegriffen.

Du hast die Chance an den Angeboten des Stadtklosters teilzunehmen, unverbindlich christliche Gemeinschaft zu schnuppern und hier und dort praktisch mitzuhelfen, falls es passt. 

Interessierte melden sich bitte bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Eine Dokumentation zur Baugeschichte können Sie hier als pdf ansehen.

Die Mittel für die Sanierung kamen zum Teil von der Stadt Berlin, zum Teil von der Kirche. Einen sehr großen Anteil aber steuerten private DarlehesgeberInnen und SpenderInnen bei. Der Bericht ist darum auch ein herzlicher Dank an all die Freunde, die uns unterstützt haben.