Inside. Der Stadtkloster Blog.

In diesem Jahr begehen wir ein halbrundes Jubiläum. Wir schauen deshalb in dieser Ausgabe des Rundbriefs zurück auf viele segensreiche Jahre und lassen verschiedene Stimmen zu Wort kommen.

Du (m/w/d), ca. 22-33 Jahre alt, suchst Stille und Stadt, Gott und Menschen, Tradition und Aufbruch? Wir haben im Stadtkloster Segen Raum für ein oder zwei Menschen, ...

Offene Türen, AnsprechBar und Seelsorgekiosk. Was wir dazu zu sagen haben lesen Sie hier.

Möchten Sie gerne wissen, was uns aktuell bewegt? Schnuppern Sie rein in den neusten Rundbrief von Don Camillo.

Möchten Sie gerne wissen, was uns aktuell bewegt? Schnuppern Sie rein in den neusten Rundbrief von Don Camillo.

Aufleben

Carsten Albrecht Jetzt leben wir auf 1 Thessalonicher 3, 7 – 8Schwestern und Brüder, wir wurden beim Gedanken an euch in all …

Das Eine

Wenn ich beten würde: "Herr, richte mein Herz nur auf eines aus" - was soll dieses Eine dann sein?

Gottes Allmacht ist die Allmacht der Liebe. Gott kann nichts tun außer zu lieben – und diese Liebe ist zu allem fähig, auch zu mächtigen Wandlungen von Situationen und Herzen.

„Wenn ich bitten darf…“, „Ich muss schon sehr bitten!“ Das Bitten kommt hin und wieder vor in unserer Alltagssprache. Im Evangelium lädt uns Jesus dazu ein, zu bitten. Was passiert eigentlich, wenn wir jemanden um etwas bitten?

Rollen

Über die Rollen und Rollenkonflikte in unserem Alltag.

Der Wein steht symbolisch für das Festliche, die Freude, das Besondere. Nicht umsonst heißt es, dass Jesus Wasser in Wein verwandelt hat (Joh 2, 1 – 12). Jesus teilt das Leid mit uns, aber er teilt auch die Freude mit uns – auch in der Freude will er unter uns gegenwärtig sein.

Gedanken zu Johannes 20.11-18 Maria aber stand draußen vor dem Grab und weinte. Während sie weinte, beugte sie sich in die Grabkammer …

Scroll to Top